Stefan Sprang liest…

Henry Becker und der Sommer der Erinnerungen

Stefan Sprang liest… Henry Becker und der Sommer der Erinnerungen
Musikalisch begleitet von Christina Zurhausen

Hausautor Stefan Sprang hat einen neuen Roman geschrieben. Bevor dieser am 20.09.2021 veröffentlicht wird, kommt er nach Essen und ließt mit Theater Essen-Süd aus Henrys Erinnerungen. Begleitet wird er hierbei von Christina Zurhausen.

Stefan Sprang liest… Henry Becker und der Sommer der Erinnerungen
11.09.2021 – 19:30 Uhr

Henry Becker und der Sommer der Erinnerungen

Als die Hausverwaltung seinen geliebten Baum im Hof absägen lässt, ist das ein Schock für Henry Becker. Ausgerechnet jetzt, wo der Endvierziger (Single, ledig, keine Kinder) mit seinem Ein-Mann-Versicherungsbüro vor der Pleite steht. Und dann sind da noch die Frauen: Die junge Vicki, die sich in Henry heftig verliebt hat – und Greta, einst seine große Liebe. Sie würde der einsame Henry so gerne zurückerobern. Am Ende eines turbulenten Sommers muss er sich entscheiden

Stefan Sprang, geboren 1967, wuchs im Süd-Viertel in Essen auf. Er studierte in Münster und Berlin und begann Mitte der 80er Jahre mit dem literarischen Schreiben. Er veröffentlichte Beiträge in Anthologien und Literaturzeit-schriften. Seit 1990 ist er freier Hörfunkautor und -redakteur. Für seine journalistische Arbeit bekam er den »Kurt-Magnus-Preis« der ARD. Sein 2007 erschienener Hörspiel-Monolog »helden: tot« wurde nominiert für den »Deutschen Hörbuchpreis«. Die Bühnenfassung hatte 2018 Premiere in Essen. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen. Stefan Sprang lebt und arbeitet (für Wort hr1) in Frankfurt am Main und Essen.  

Christina Zurhausen kommt aus Bottrop, lebt aber schon viele Jahre in Köln, wo sie ihr Studium für Jazzgitarre aufgenommen hat und jetzt als freischaffende Gitarristin aktiv ist. Es folgte ein Studium für Jazzgitarre an der Musikhochschule in Osnabrück, wo sie 2014 ihren Bachelor of Arts erhielt. Als Jugendliche hat sie sich für Punk, Rock und Grungemusik interessiert. Bands wie Nirvana, Slime, The Doors und Rage Against The Machine waren ihre Helden. Bis sie mit Anfang 20 aus Zufall den Jazzgitarristen John Abercrombie gehört hat. Es war quasi Liebe beim ersten Hören. Von nun an entwickelt sich eine Leidenschaft zur Jazzmusik. Und beides, Jazz und Grunge verbindet sie in ihrer Musik und ihren Projekten gerne zu „Jazz Grunge“. Bei „Unit Records“ ist Ende Juli das neue Album ihrer Band „Ausfahrt“ erschienen.

____________________________________________________________________________________________

Stefan Sprang liest…

In der Rubrik Stefan Sprang liest… gibt unser Hausautor Stefan Sprang seine Kurzgeschichten persönlich zum Besten. Aktuell stationiert beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt am Main, gilt seine Liebe der Heimat, dem Ruhrpott und ins besondere, seiner Stadt Essen. Ob Kurzgeschichte, Roman, oder Theaterstück. Ein Blick auf Stefan Sprangs Werke lohnt sich.

Fred Kemper und die Magie des Jazz
Joseph Schmidt – Ein Lied in allen Dingen
„Kriegt wer wen?“ – Vom Ende im Anfang der Liebe

Stefan Sprang liest… Kennst du deinen Feind?

Stefan Sprang liest… Das blaue Wunder

Stefan Sprang liest… Kanada

Spenden fürs Theater

PayPal